Reaktivkrafttraining – Ein Blick über den Tellerrand würde sich vielfach lohnen

Reaktivkrafttraining – Ein Blick über den Tellerrand würde sich vielfach lohnen

Trainer wissen, dass Reaktivkrafttraining eine effektive
Trainingsmethode zur Verbesserung verschiedener motorischer Fertigkeiten ist. Im Vorfeld der ATK 2017 sprachen wir mit Dirk Büsch, Professor für Trainingswissenschaft an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg, über aktuelle Entwicklungstendenzen des Krafttrainings im deutschen Nachwuchsleistungssport.

„Reaktivkrafttraining – Ein Blick über den Tellerrand würde sich vielfach lohnen“ weiterlesen

Einfluss von KAATSU auf die Gefäßfunktion

Einfluss von KAATSU auf die Gefäßfunktion

Die hier beschriebenen Trainingseffekte sind für die Ausdauerleistungsfähigkeit von besonderer Bedeutung!

KAATSU Training - Das Original aus Japan

Mit KAATSU lassen sich nicht nur Muskeln aufbauen. Regelmäßiges KAATSU ist ein Jungbrunnen für die Gefäße. Damit hat die japanische Trainingsform auch Wirkungen wie ein Ausaduertraining.

Ursprünglichen Post anzeigen 486 weitere Wörter

3. Athletik-Konferenz in Hennef: Langfristigkeit und Individualisierung für den Erfolg

3. Athletik-Konferenz in Hennef: Langfristigkeit und Individualisierung für den Erfolg

Etwa 300 Athletik- und Rehabilitationstrainer diskutierten an der Sportschule Hennef den Status Quo im Spitzensport. Im Fokus stand dabei der Nachwuchsleistungssport. Man positionierte sich klar für professionellere Strukturen, denn für spätere Spitzenleistungen im Elitebereich, sind langfristige Vorbereitungen nötig.

„3. Athletik-Konferenz in Hennef: Langfristigkeit und Individualisierung für den Erfolg“ weiterlesen