Dr. Dirk Büsch ist Fachbereichsleiter Technik-Taktik am IAT Leipzig und spricht sich für ein beanspruchsorienitertes Krafttraining aus, statt nur objektive Belastungsparameter zu berücksichtigen.

Was erwartest Du von der Athletik-Konferenz?

Einen regen Gedankenaustausch, neue Ideen für die Sportpraxis und die sportwissenschaftliche Forschung und interessante Referate/Vorstellungen

Während im Ausdauertraining bewährte physiologische Beanspruchungsparameter zur Verfügung stehen, wird dieser Aspekt im Krafttraining kontrovers diskutiert. Welche Bedeutung hat der Parameter Beanspruchung im Krafttraining?

Bisher wird das Krafttraining überwiegend über die Belastungsgrößen bestimmt und wenn man eine Belastungsvorgabe, z. B. die Wiederholungsanzahl nicht schafft, dann reduziert das per se den Trainingseffekt. Demgegenüber wird beispielsweise im Ausdauertraining nicht davon ausgegangen, dass eine Reduktion der Trainingsgeschwindigkeit bei vorgegebener und eingehaltener Herzfrequenz gleichbedeutend mit einem reduzierten Trainingseffekt ist. Wir sollten uns daher bei aller „empirischer Schwierigkeit“ mehr mit der Beanspruchung und entsprechenden Beanspruchungsparametern auch im Krafttraining auseinandersetzen, um bei identischen Belastungsgrößen unterschiedliche Trainingseffekte besser verstehen zu können.

In welcher Weise kann ein Trainer von einer wissenschaftlichen Unterstützung des Trainings profitieren?

Wenn es dem Wissenschaftler gelingt, seine Erkenntnisse auf die Sprache der Trainer und deren Trainingspraxis „herunter zu brechen“ und der Trainer bereit ist, sich zumindest mit den Erkenntnissen auseinanderzusetzen und zu prüfen, ob die Erkenntnisse für seine Trainingsgestaltung bedeutsam sein könnten, dann profitieren nicht nur die Trainer, sondern auch die Sportwissenschaftler von diesem Dialog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s