Wie bereits erwähnt, wird unter anderem das Thema SportsVision auf der Athletik-Konferenz ein Thema sein. Dazu haben wir Referentin Sabine Nebenahl drei Fragen gestellt.

Sabine, was erwartest Du von der Athletik-Konferenz 2014?

Wir möchten dieses Forum nutzen, um den Trainern, die Wichtigkeit starker und belastbarer visueller Fähigkeiten nahezubringen. Obwohl es so offensichtlich erscheint, dass der Sehsinn im Leistungssport eine große Bedeutung hat, wird Diagnostik und Training der visuellen Leistungsfähigkeit derzeit noch stiefmütterlich behandelt. Hier setzen wir an, denn die Erfahrung zeigt: herausragende Sportler haben herausragende visuelle Fähigkeiten und dadurch einen klaren Vorteil im Wettkampf.

Welche Zielstellung hat Sports-Vision-Training in den Sportspielen?

Die visuellen Anforderungen in den Sportspielen setzen eine optimale Informationsaufnahme voraus. Keine Situation ist wie die andere, das visuelle System muss kontrollieren und die Bewegungsabläufe anpassen. Der Sportspieler muss auf diese Beanspruchung vorbereitet werden und zu einem visuellen „Mehrkämpfer“ ausgebildet werden. Das ist die Voraussetzung für ein erfolgversprechendes „Informations-Management“ und Umsetzung in die sportliche Performance.

Welchen Top-Athleten nutzen diese Trainingsform bereits?

Tischtennis Nationalmannschaften der Damen und Herren, 1.FC Köln, Rugby Nationalmannschaft der Damen und viele mehr, die wir nicht nennen dürfen. Die Mannschaften versprechen sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s